Mittwoch, 22. Juni 2011

Begrenzung der Adoptionsverfahren

Es gibt neuerdings eine (noch unbestätigte) Information, dass die durch die äthiopische Regierung beschlossenen Reduktionen im Adoptionsverfahren (auf 10%) so umgesetzt werden sollen, dass pro Vermittlungsstelle 2 Adoptionen im Monat durchgeführt werden. Für die deutschen Vermittlungsstellen würde das keine allzu große Veränderung bedeuten, da hier die Gesamtzahl der Adoptionen ohnehin nicht so groß ist. Die sehr viel größeren US-amerikanischen Vermittlungsstellen wären davon sehr viel stärker betroffen.
Hintergrund dieser Maßnahme sind angeblich nicht nur die aufgedeckten Manipulationen im Vorfeld der Adoptionsverfahren. Auch das manchmal als herablassend oder gar entwürdigend empfundene Auftreten von Adoptiveltern in Äthiopien soll dazu beigetragen haben.
Zur Reduktion der Adoptionsverfahren: Was steckt hinter der MOWA-Entscheidung? (Post v. 8.Mai 2011)
Zum Verhalten von Adoptiveltern in Äthiopien: Schlagen, Schreien - und Schweigen (Post v. 12. April 2011)

Keine Kommentare:

Kommentar posten