Mittwoch, 7. November 2012

Rassismus in Deutschland

Institutionalisierter Rassismus durch die Polizei und andere Behörden findet immer wieder statt und ist tiefer verankert, als wir glauben möchten.

Im Juli berichteten wir über die Kampagne gegen Racial Profiling durch die Polizei. In dem Fall hatte sich ein Reisender gegen gezielte Ausweiskontrollen der Polizei aufgrund seiner Hautfarbe gewehrt. Die Beamten hatten dabei zugegeben, insbesondere nichtweiße Reisende zu kontrollieren. Der Student hat mittlerweile die Anzeige wegen Beamtenbeleidigung in zweiter Instanz erfolgreich abwenden können.

Nun berichtet die Frankfurter Rundschau über einen Fall von fortgesetzter polizeilicher Gewalt gegenüber einen erwachsenen Adoptierten äthiopischer Herkunft. Die Geschichte ist atemberaubend und schockierend. Sie beginnt mit einer Fahrscheinkontrolle in der U-Bahn und endet mit einem Aufenthalt im Krankenhaus. Es ist Derege Wevelsiep hoch anzurechnen, dass er den Fall öffentlich macht und rechtlich gegen das Verhalten der Polizei wehrt.   

Keine Kommentare:

Kommentar posten